CARAVAN SALON: Wortwörtlich “bewegende” Geschichte

Wie man sich vorstellen kann, ist der CARAVAN SALON die wichtigste Veranstaltung für uns Reisemobilhersteller, um unsere Modelle der Öffentlichkeit und damit auch unseren Kunden zu präsentieren. Gleich nach unserer jährlichen Händlertagung stellt diese riesige Messe einen Höhepunkt unserer Arbeiten in Marketing dar.

Und erlauben Sie mir – als jemand, der am Marketing der Firma Pössl Freizeit & Sport GmbH aktiv mitarbeitet – zuzugeben, dass oft in all dieser Arbeit und Aufwand (Stress und Hektik inklusive…) die Geschichte der Veranstaltung, an deren Erfolg wir alle zusammen hart arbeiten, in den Hintergrund tritt.

Und ebenso zugegebenermaßen, das ist irgendwie wirklich schade.

CSD_Geschichte

Wussten Sie, dass der CARAVAN SALON seinen Ursprung nicht in Düsseldorf, sondern in Essen hatte? – Ich nicht. Und wenn das eine beschämende Wissenslücke ist, dann Asche auf mein junges Haupt. Und gerade deswegen habe ich einmal in die Geschichte des CARAVAN SALONS geschaut (mit ein wenig Hilfe der Düsseldorfer Messegesellschaft… Auf diesem Wege: Einen ganz lieben Dank an Herrn Kemper von der Düsseldorfer Messegesellschaft…).

Der erste CARAVAN SALON in 1962 verbuchte 34.500 Besucher, welche die Ausstellungen von 61 Ausstellern aus 8 Ländern auf rund 15.000 qm bewunderten – vor allem Wohnwagen aller Art und Zubehör.

Seit diesen zu heute vergleichsweise bescheidenen Anfängen, hat die nun weltweit führende Freizeitmesse einige erhebliche Meilensteine durchlaufen.

1971 besuchten erstmals ca. 100.000 Besucher den CARAVAN SALON.

Auch die Ölkrise in den 80er Jahren ließ den CARAVAN SALON erhebliche Veränderungen im Markt präsentieren: Zum 20. CARAVAN SALON 1981 machte die Branche u.a. wegen der steigenden Ölpreise eine schwere Phase durch. Als Folge davon präsentierten die Hersteller 1981 in Essen eine nie zuvor dagewesene Modellvielfalt in der Caravan-Mittelklasse zwischen 800 und 1.200 kg, die helfen sollten, Sprit zu sparen.

1994 zog der CARAVAN SALON von Essen nach Düsseldorf. Dieser Umzug hatte nicht nur zur Folge, dass mehr Hallen und damit mehr Raum für die stetig wachsende Branche zur Verfügung standen, sondern auch die Einrichtung des Caravan Centers. Dieser messeeigene und enorm populäre Campingplatz erlaubte Besuchern und Ausstellern, Messe nah mit mehr als 1000 Stellplätzen, nicht nur deren beliebteste Messe zu besuchen, sondern ebenso in ihren eigenen Wohnwagen und Reisemobilen. So entwickelte sich dieser Stellplatz zu einem zweiten, recht persönlichen Treffpunkt, an dem sich Aussteller, Händler und Kunden treffen und nachhaltige Kontakte knüpfen können.

Zum 40. CARAVAN SALON in 2001 wurde der Messetermin auf Ende August/Anfang September verlegt und der erste Tag der Messe zum Fachbesucher-/Pressetag erwählt. Ganz besonders Dank dieser Maßnahme steigerte sich in den letzten Jahren spürbar der Anteil an Fachbesuchern und Besuchern aus dem Ausland. Ebenso wurde 2001 der CARAVAN SALON Club gegründet, der sich ebenfalls zu einer Erfolgsgeschichte entwickelte: Bereits 2007 konnte das 100.000ste Clubmitglied begrüßt werden. Heute zählt der Club über 156.000 Mitglieder und bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Vorteile sowie exklusive Veranstaltungen und Angebote.

In 2015 „knackte“ der CARAVAN SALON den Besucherzahlenrekord von 200.000 Besuchern.

(HH)